TDK Electronics · TDK Europe

Artenvielfalt

 Biodiversity_Bühne

TDK Standorte als Lebensraum für Tiere und Pflanzen

Ein grüner Park mit Papageien, Bienen und Schildkröten, Blumenwiesen, Olivenbäumen und Palmen – die Produktionsstandorte von TDK Electronics sind Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Damit tragen die Werke zur Bewahrung von Ökosystemen bei.

Biodiversität bezeichnet die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräume. Der Schutz der Biodiversität ist in der Umweltpolitik des TDK Konzerns als wichtiges Handlungsfeld verankert. Bei TDK Electronics setzen sich viele Standorte bereits seit Jahren dafür ein, naturnahe Lebensräume zu schaffen und zu erhalten.


Gravatai, Brasilien

Das Werk Gravataí in Brasilien zum Beispiel umfasst große Grünflächen mit hohen Bäumen, in denen unter anderem Papageien nisten und wilde Bienen leben. Um dieses Biotop zu erhalten, werden nur kranke und umsturzgefährdete Bäume gefällt und ersetzt. Der Standort umfasst rund 43.000 Quadratmeter. Ein großer Teil davon entfällt auf den Park.

 Graph 1 - Brazil Werksgelände
 Graph 2 - Brazil Nest
 Graph 3 - Brazil Ameisen
 Graph 4 - Brazil Sichler
 Graph 6 - Brazil Reiher

Batam, Indonesien

In Indonesien engagiert sich der Standort Batam unter dem Motto Tree for Life und hilft unter anderem bei der Aufforstung von Mangrovenwäldern auf einer nahegelegenen Insel. Mangroven schützen die Küstenregionen vor Erosion und Überschwemmungen und sind Lebensraum für Fische, Krebse, Wasservögel und Säugetiere.

 Bild Batam Menschen

 Bild Batam Mangroven


China und Indien

An vielen Standorten finden jedes Jahr Pflanzaktionen statt, unter anderem in Brasilien, China, Indien und Indonesien. Zum Teil verbinden die Mitarbeiter diese Aktionen mit sozialen Projekten und pflanzen einheimische Bäume und Sträucher, etwa zusammen mit Kindern auf einem Schulgelände.

 Bild Pflanzaktionen


Málaga, Spanien

An der spanischen Mittelmeerküste auf dem Werksgelände in Málaga wachsen und gedeihen mediterrane Pflanzen wie Olivenbäume, Oleander, Rosmarin, Hibiskus und Zwergpalmen.

 Bild Malaga