TDK Electronics · TDK Europe

21. Januar 2021

Drucksensoren: Hochpräzise TDK Low-Profile-Sensoren für die Medizintechnik

 Bild_Teaser_de

Die TDK Corporation präsentiert eine neue Serie hochpräziser Differenzdrucksensoren, die als Flachbaugruppen ausgeführt sind (Bestellnummer B58621V*). Sie sind für Messbereiche von 16 mbar FS (Fullscale), 100 mbar und 7 bar bei einer hohen absoluten Genauigkeit von bis zu ±1 Prozent FS zwischen -20 °C bis +70 °C ausgelegt.

Auf einem Footprint von nur 24 x 26 mm2 sind sowohl die Druckanschlüsse als auch Durchführungen für eine einfache und wartungsfreundliche Schraubmontage sowie zwei Steckverbinder zur einfachen Realisierung von Daisy Chain Systemen untergebracht. Die integrierte SPI Schnittstelle (Serial Peripheral Interface) macht eine Einbindung in digitale Anwendungen sehr einfach.

Die Entwicklung und Fertigung der Sensoren ist nach EN ISO 13485 für den Einsatz in Medizingeräten zertifiziert. Eine genaue Messung des Druckabfalls in Strömungsleitungen ermöglicht die Bestimmung der Durchflussmengen in Beatmungsgeräten. Außerdem eignen sich die Sensoren zur Überwachung von Filtern und Gasbeimischungen. Durch die extrem geringe Bauhöhe von nur 6 mm ist die Flachbaugruppe auch besonders gut für mobile Beatmungsgeräte geeignet.

Hauptanwendungsgebiete

  • Stationäre und mobile Beatmungsgeräte
  • Überwachung von Filtern und Gasbeimischungen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Messbereiche von 16 mbar bis 7 bar
  • Hohe Genauigkeit von bis zu ±1 Prozent FS
  • Extrem geringe Bauhöhe von nur 6 mm
  • Produktionsstätte zertifiziert nach EN ISO 13485

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.tdk-electronics.tdk.com/de/pressure_sensor_transmitters.



Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation mit Sitz in Tokio, Japan, ist ein weltweit führender Anbieter elektronischer Lösungen für eine smarte Gesellschaft. Basierend auf seinen umfassenden Materialkompetenzen fördert TDK unter der Devise „Attracting Tomorrow“ an der Spitze der technologischen Evolution den Wandel der Gesellschaft. Das Unternehmen wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das umfassende, innovationsgetriebene Produktsortiment von TDK reicht von passiven Bauteilen wie Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folienkondensatoren bis zu magnetischen, Hochfrequenz-, Piezo- und Schutzbauelemente. Das Produktspektrum umfasst außerdem Sensoren und Sensorsysteme, z.B. Temperatur- und Drucksensoren sowie magnetische und MEMS-Sensoren. Außerdem liefert TDK Spannungsversorgungen und Energiekomponenten, Magnetköpfe und mehr. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte in den Bereichen der Automotive-, Industrie- und Consumer-Elektronik sowie der Informations- und Kommunikationstechnik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte TDK einen Umsatz von 12,5 Milliarden USD und beschäftigte rund 107.000 Mitarbeiter weltweit.