TDK Electronics · TDK Europe

13. April 2021

Folien-Kondensatoren: TDK bietet robuste X2-Kondensatoren für hohe Temperaturanforderungen

 Bild_Teaser_de

Die TDK Corporation präsentiert eine neue Serie von EPCOS MKP-X2-Kondensatoren zur Störunterdrückung. Im Gegensatz zu konventionellen Typen, die für eine maximale Betriebstemperatur von 110 °C ausgelegt sind, bieten die neuen Kondensatoren eine zulässige maximale Betriebstemperatur von 125 °C. Das Kapazitätsspektrum der Serie B3292*P reicht von 0,033 µF bis 5,6 µF bei einer maximalen Nennspannung von 305 V AC. Selbst unter rauen Umweltbedingungen bieten die Kondensatoren einen stabilen Kapazitätswert. Nachgewiesen ist dies durch den Thermal-Humidity-Bias-Test mit den Randbedingungen 85 °C, 85% relative Luftfeuchtigkeit und 240 V AC Betriebsspannung, für eine Dauer von 500 Stunden. Sie sind zertifiziert nach der IEC 60384-14:2013/AMD1:2016 und nach AEC-Q200 qualifiziert.

Die Kondensatoren sind nach UL und EN zugelassen und abhängig von der Kapazität in den Rastermaßen 15 mm, 22,5 mm und 27,5 mm verfügbar. Gehäuse wie Vergussmaterial entsprechen UL94 V-0.

Zu dem typischen Anwendungsgebiet der neuen X2-Kondensatoren gehört die Störunterdrückung in Filtern unter rauen Umweltbedingungen und bei hohen Betriebstemperaturen, wie etwa in Automotive-Applikationen.

Hauptanwendungsgebiete

  • Störunterdrückung bei hohen Betriebstemperaturen wie in Automotive-Applikationen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Erhöhte Betriebstemperatur von 125 °C
  • Breites Kapazitätsspektrum von 0,033 µF bis 5,6 µF
  • UL- und EN-Zulassung, Qualifizierung nach AEC-Q200

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.tdk-electronics.tdk.com/de/emi_capacitors



Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation mit Sitz in Tokio, Japan, ist ein weltweit führender Anbieter elektronischer Lösungen für eine smarte Gesellschaft. Basierend auf seinen umfassenden Materialkompetenzen fördert TDK unter der Devise „Attracting Tomorrow“ an der Spitze der technologischen Evolution den Wandel der Gesellschaft. Das Unternehmen wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das umfassende, innovationsgetriebene Produktsortiment von TDK reicht von passiven Bauelementen wie Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folienkondensatoren bis zu magnetischen, Hochfrequenz-, Piezo- und Schutzbauelemente. Das Produktspektrum umfasst außerdem Sensoren und Sensorsysteme, z.B. Temperatur- und Drucksensoren sowie magnetische und MEMS-Sensoren. Außerdem liefert TDK Spannungsversorgungen und Energiekomponenten, Magnetköpfe und mehr. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte in den Bereichen der Automotive-, Industrie- und Consumer-Elektronik sowie der Informations- und Kommunikationstechnik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte TDK einen Umsatz von 12,5 Milliarden USD und beschäftigte rund 107.000 Mitarbeiter weltweit.