Unsere Webseite verwendet verschiedene Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite sowie Hinweise und Möglichkeiten zur Deaktivierung finden Sie gebündelt auf unserer Informationsseite. Mit Ihrer Zustimmung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zur Verwendung von Cookies gelesen haben und einverstanden sind. Bitte beachten Sie auch unsere weiterführenden Informationen zum Thema Datenschutz.

TDK TDK Electronics · TDK Europe

Anwenderforum Passive Bauelemente

4. Juni 2019

Erleben Sie TDK Technologiekompetenz LIVE!

[---Image_alt---] Logo_Forum_de
  • 2. und 3. Juli 2019
  • Dienstag 9:00 bis 19:30 Uhr
    Mittwoch 9:00 bis 17:15 Uhr
  • Hyperion Hotel München
    Truderinger Str. 13
    81677 München

Zum vierten Mal veranstaltet der WEKA Fachverlag sein hochkarätig besetztes Anwenderforum Passive Bauelemente. Verpassen Sie nicht die zwei TDK Fachvorträge!

Im Mittelpunkt des Forums stehen die drei klassischen Gruppen passiver Bauelemente – Kondensatoren, Induktivitäten und Widerstände. Das Themenspektrum der Vorträge reicht von den material- und bauartbedingten Merkmalen über Vor- und Nachteile verschiedener Bauarten (Frequenz-, Temperatur- und Spannungsabhängigkeit) bis hin zu elektromagnetischer Verträglichkeit und Aussagen zum Zusammenspiel mit aktiven Komponenten und ICs.

Weitere Informationen, das komplette Vortragsprogramm und die Anmeldung zum WEKA Anwenderforum finden Sie unter  www.passive‑anwenderforum.de.

Die TDK Vorträge im Überblick:

3. Juli, 15:15 bis 15:45 Uhr

Keramik-Varistoren zum Überspannungsschutz

Bettina Renz
Product Marketing Manager
Piezo & Protection Devices Business Group

Der Schutz elektrischer Schaltungen gegen Überspannung ist ein fester Bestandteil des Pflichtenhefts bei der Entwicklung. Hierfür gibt es verschiedene Technologien, die aufgeteilt sind nach Anwendungsbereichen, Verbindungstechniken, Energieaufnahmevermögen sowie parasitäre Einflussgrößen. Der Vortrag zeigt anhand von Material- und Bauteilparametern von Überspannungs-Schutzbauelementen, welcher Zusammenhang zwischen Performance-Werten und zuverlässigem Schutz besteht. Des Weiteren werden verschiedene Überspannungsschutz-Technologien gegenübergestellt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei einer völlig neuen Technologie gewidmet, bei der der Überspannungsschutz in die Leiterplatte integriert ist.

3. Juli, 16:15 bis 16:45 Uhr

Überstrombegrenzung mit NTC- und PTC-Thermistoren

Hans Prem
Product Development Engineer
Piezo & Protection Devices Business Group

Leistungsstarke Lasten sind beim Einschalten für Sicherungen und Bauelemente ein großer Stressfaktor, da hierbei sehr hohe Ströme fließen. Außerdem kann es zum unerwünschten Auslösen von Sicherungen kommen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich der Einsatz von Einschaltstrom-Begrenzern auf der Basis von NTC- und PTC-Thermistoren, die auch kombiniert eingesetzt werden können.