Unsere Webseite verwendet verschiedene Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite sowie Hinweise und Möglichkeiten zur Deaktivierung finden Sie gebündelt auf unserer Informationsseite. Mit Ihrer Zustimmung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zur Verwendung von Cookies gelesen haben und einverstanden sind. Bitte beachten Sie auch unsere weiterführenden Informationen zum Thema Datenschutz.

TDK TDK Electronics · TDK Europe

CES 2019

12. Dezember 2018

Innovationen live

[---Image_alt---] Logo CES de
  • 8. bis 11. Januar 2019
  • Dienstag: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch und Donnerstag: 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 bis 16:00 Uhr
  • Las Vegas Convention and World Trade Center (LVCC)
    Las Vegas, USA
  • South Hall 3, TDK Stand 30306

Herzlich willkommen bei TDK auf der CES 2019, der führenden Fachmesse für Konsum-Elektronik in Las Vegas! TDK zeigt sein breites und innovatives Produktspektrum an Sensoren vor allem für Wearables und IoT. Daneben werden Produkte und Lösungen für die Anwendungsbereiche Automotive und Industrial – teils mit Live-Demonstrationen – gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Produkt-Highlights

Leistungsstärkste PowerHap™Aktuatoren mit haptischem Feedback

[---Image_alt---] Piezo Haptic Actuator de

Der innovative PowerHap™ Piezo-Aktuator mit haptischem Feedback ist jetzt in den drei kompakten Typen 2.5G, 7G und 15G verfügbar. Sie können bei einer Beaufschlagung mit einer Masse von 100 Gramm sehr hohe Beschleunigungswerte von 2,5 g, 7 g und 15 g erreichen. Die Bauelemente mit integrierter Sensorfunktion zeichnen sich auch bei Kraft und Reaktionszeit durch konkurrenzlose Leistungswerte aus. Damit bieten die PowerHap Aktuatoren eine bislang nicht gekannte Qualität des haptischen Feedbacks. Entsprechend verbessern die kompakten und leistungsstarken Bauelemente die sensorische Erlebnisqualität von Human Machine Interfaces (HMIs) ganz erheblich und nutzen dafür den gesamten Bereich der menschlichen Tastempfindlichkeit.

PowerHap basiert auf Vielschicht-Piezoscheiben mit migrationsfreien Kupfer-Innenelektroden. Dank der Vielschichttechnologie lassen sich die Aktuatoren mit verhältnismäßig niedrigen Spannungen betreiben, je nach Typ bis zu 60 V oder 120 V. Dabei dehnen sich die Scheiben in z-Richtung nur minimal aus, kontrahieren aber aufgrund der Volumenerhaltung des Piezoeffekts gleichzeitig in x- und y-Richtung. Diese Kontraktion wird mit Hilfe von zwei Zimbeln, die auf beiden Seiten der Platte befestigt sind, in z-Richtung um den Faktor 15 verstärkt.

Verglichen mit konventionellen elektromagnetischen Lösungen, wie ERM-Motoren (Eccentric Rotary Motor) und LRA-Aktuatoren (Linear Resonant Actuator) bietet PowerHap die größte Beschleunigung und Kraft, die niedrigste Bauhöhe und die kürzeste Reaktionszeit von <1 ms und das bei sehr geringem typabhängigen Energiebedarf von 1 mJ bis 8 mJ. Zudem stellt der PowerHap in ein und demselben Bauelement eine integrierte Sensorfunktion zur Verfügung.

PowerHap eignet sich für den gesamten Stimulationsbereich von 1 Hz bis 1000 Hz. Hinsichtlich Frequenz und Amplitude gibt es keine wesentlichen Einschränkungen. Daher lässt sich mit Hilfe des neuen Aktuators an den wichtigsten menschlichen Mechanorezeptoren ein kundenspezifisches haptisches Feedback erzeugen. Entsprechend können Entwickler spezifische, hochauflösende haptische Feedback-Profile erstellen, wie sie von Nutzern bei hochwertigen HMI-Anwendungen erwartet werden. Zu den Einsatzbereichen gehören Kraftfahrzeuge, Smartphones und Tablets, Haushaltsgeräte, Bank- und Warenautomaten, Spielekonsolen, Industriesteuerungen und medizinische Geräte.

Weitere Informationenkeyboard_arrow_right

CeraPlas™: Kompakter Generator für kaltes Plasma

[---Image_alt---] CeraPlas Element de

CeraPlas™ HF ist ein neuer kompakter Generator zur Erzeugung von kaltem Plasma. Das auf einer PZT-Keramik (Lead Zirconate Titanate) basierende Generatorelement ist in einem Kunststoffkörper mit Abmessungen von nur 47,3 x 20 x 20 mm3 eingebettet, der über lötbare Anschlüsse verfügt.

Weitere Leistungsmerkmale sind geringes Gewicht, geringer Stromverbrauch und eine niedrige Eingangsspannung. CeraPlas kann mühelos und ohne besondere Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Hochspannung in Plasma-Anlagen integriert werden. Dabei kann der Generator unterschiedliche Gase – darunter auch Luft – unter Normaldruck ionisieren. Die dabei auftretende Temperatur liegt bei unter 50 °C, wodurch auch hitzeempfindliche Materialien behandelt werden können. Durch die Kombination aus kompakten Abmessungen und geringem Stromverbrauch eignet sich die CeraPlas-Technologie damit ideal für batteriebetriebene Handgeräte.

CeraPlas ist vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel können damit Oberflächen von Kunststoffen aktiviert werden, um sie einfacher bedrucken oder beschriften zu können. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Desinfektion etwa von Wunden oder die Sterilisierung von Geräten und Lebensmitteln. Durch die Erzeugung von Ozon können störende Gerüche eliminiert werden.

Weitere Informationenkeyboard_arrow_right

Präzise Positionsbestimmung mit Inertial-Sensoren

[---Image_alt---] Inertial Sensor de

Mit dem Tronics MEMS-Gyro GYPRO3300 werden neue Maßstäbe bei der Bestimmung von Winkeländerungen im Raum gesetzt. Er ist werkseitig kalibriert und aufgrund des integrierten Temperatur-Sensors auch temperaturkompensiert, wodurch er über einen breiten Temperaturbereich hinweg stabil und präzise arbeitet. Er liefert ein 24-Bit-Signal über ein SPI-Interface und die Bias-Instabilität und Winkelabweichung weisen hervorragende Werte von nur 0,8°/h bzw. 0,15°/√h auf, wodurch die Anforderungen der Automobil-Industrie bei weitem übertroffen werden.

Mit seiner hervorragenden Performance in einer Ein-Chip-Lösung gilt der Tronics GYPRO3300 als Best-in-Class und bietet zudem kompakte Abmessungen von nur 19,6 x 11,5 x 3,7 mm3. Der MEMS-Gyro eignet sich daher für sehr anspruchsvolle Anwendungen etwa bei der Stabilisierung von Ölbohr-Plattformen, der Navigation von Fluggeräten, in Flugrichtungs- und Fluglage-Kontrollsystemen (AHRS) sowie in fahrerlosen Fahrzeugen und Systemen zum autonomen Fahren (ADAS). Grundlage der kompakten MEMS-Intertial-Sensoren ist die Tronics Magelan-Prozesstechnologie, die einen neuen Grad der Integration bietet: Sie ermöglicht Messungen von bis zu 6 Achsen mit nur noch einem einzigen Chip.

Weitere Informationen keyboard_arrow_right