TDK Electronics · TDK Europe

Nachhaltigkeit

15. September 2022

CO2-Emissionen um zwei Drittel gesenkt

 Teaser_LG

TDK Electronics will so umweltfreundlich und schadstoffarm wie möglich produzieren. Bereits im April 2021 hatte das Unternehmen das Ziel der TDK Group erreicht, seinen CO2-Ausstoß bis 2035 zu halbieren. Bis heute sind die Emissionen um weitere 15 Prozent gesunken und damit relativ zum Umsatz um rund zwei Drittel niedriger als 2015.

Für eine nachhaltige Produktion und einen möglichst kleinen Carbon Footprint setzt TDK Electronics darauf, verstärkt Strom zu sparen, vor allem Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien zu kaufen und mit eigenen Photovoltaik-Anlagen Strom selbst zu erzeugen. So konnte im Vergleich zum Jahr 2015 der im Verhältnis zum Produktionsvolumen relative Energieverbrauch des Unternehmens um mehr als 20 Prozent reduziert werden. Das gelang vor allem durch energie-effizientere Maschinen und Prozesse in der Fertigung.

Auch beim Zukauf von Strom aus erneuerbaren Energien ist TDK Electronics auf einem guten Weg. In Amerika liegt der Anteil bereits seit einiger Zeit bei 100 Prozent, in Europa bei mehr als 96 Prozent. In Asien, wo der Bezug von Strom aus erneuerbaren Energien bislang oft schwierig war, haben inzwischen zwei Werke in China auf Ökostrom umgestellt.

Darüber hinaus ist geplant, die derzeitige Kapazität installierter Photovoltaikanlagen an den Standorten zu verdoppeln. Eigenen Solarstrom produzieren derzeit sechs Werke in Europa und Asien, sechs weitere sollen dazu kommen. An vier Standorten sollen bestehende Anlagen deutlich vergrößert werden.


Kontaktieren Sie uns

Vertriebsnetz & Standorte

Wenn Sie sich für unsere Produkte interessieren, finden Sie hier eine Übersicht unserer weltweiten Verkaufsbüros, die Sie schnell und einfach kontaktieren können.

Mehr

Produktanfrage

Sind Sie an unseren Lösungen interessiert? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mehr

Messen & Veranstaltungen

Erleben Sie TDK live!

Mehr

Soziale Medien

Folgen Sie uns auf

LinkedIn Twitter Xing